Besuch vom Brunnenviertel

In Deutschland ist der Name Brunnenviertel nicht unüblich. Immobilienunternehmen in Leipzig oder Potsdam und nicht nur dort lieben den Namen, und benennen neu gebaute Stadtquartiere so. Nun hat uns der unterhaltsame Obmann Kai Sann von der IG Brunnenviertel aus Wien besucht. Ein Wiener Brunnenviertler besucht das Berliner Brunnenviertel.

Wir haben bei einer Tasse Kaffee über das Wiener Brunnenviertel mit dem größten Detailmarkt Europas geplaudert. Schaut mal auf die Webseite www.brunnenviertel.at.

Andrei Schnell, Dunja Berndt, Beate Chudowa vom Berliner Brunnenviertel e.V. und Kai Sann von der Wiener IG Brunnenviertel

Politikerinnen zum Ansprechen

Laura Neugebauer, Isabelle Schellenberger und Andrei Schnell
Foto: Angelika Schön

Am 2. November waren Laura Neugebauer, Mitglied des Abgeordnetenhauses und Isabelle Schellenberger, Sprecherin für Umwelt, Natur, Grünflächen und Klima, beide Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen bei uns zu Gast. Sie standen zehn Teilnehmenden kompetent Rede und Antwort zu den unterschiedlichsten Fragen ihres Wohnumfeldes.

Es war schön zu beobachten, dass es keinerlei Berührungsängste gab zwischen den Anwohnenden und den Politikerinnen. Alle Fragen konnten gestellt werden. Was nicht gleich beantwortet werden konnte, wurde notiert.

Umweltsprechstunde in der Graunstraße 28
Foto: Dunja Berndt

Was die Beantwortung der offenen Fragen angeht, gaben die Politikerinnen zu bedenken, dass sie in ihrer Arbeit durch eine eventuell am 12.02.2023 stattfindende komplette oder teilweise Neuwahl (bzw. durch den Wahlkampf davor) stark eingeschränkt würden. Die Entscheidung hierüber wird am 16.11. gefällt.

Am Ende der Veranstaltung waren alle zufrieden. Es gab den Vorschlag, solch ein Treffen zu einer regelmäßigen Einrichtung zu machen.

Umweltsprechstunde

Laura Neugebauer

Am Mittwoch, den 2. November sind Laura Neugebauer, Mitglied des Abgeordnetenhauses und Isabelle Schellenberger, Sprecherin für Umwelt, Natur, Grünflächen und Klima in der Grünen BVV-Fraktion bei uns zu Gast. Ab 16:30 Uhr beantworten sie sehr gern all eure Fragen.

Mittwoch, 02.11.2022 um 16:30 h

Brunnenviertel e.V.
Graunstraße 28
13355 Berlin

Um Anmeldung wird gebeten:
verein [@] brunnenviertel.de

Wir freuen uns auf eine angeregte Diskussion!

Bürgerforum

Foto: Evelyne Leandro

Im Rahmen des laufenden Projekts „fürs Brunnenviertel“ soll im Frühjahr 2023 ein sogenanntes Bürgerforum stattfinden, an dem ALLE Bürger:innen teilnehmen können. Wir werden im Vorfeld 4 Thementische vorbereiten.

Die erste Vorbereitungsveranstaltung hat am 17. Oktober im Olof-Palme-Zentrum zum Thema Frauen stattgefunden. Multiplikatorin für dieses Thema ist Mariam Fandi.

Wir trafen uns mit 15 Frauen aus der Nachbarschaft zu einem Frühstück, um über ihre Anliegen zu sprechen. Schnell wurde klar, dass sie sich mehr für das Viertel engagieren möchten. Es fehlen jedoch vor allem Räumlichkeiten für Aktivitäten.

Es wurde über viele Ideen gesprochen: Ausflüge, ein Mädchentag, Bastel- und Kochworkshops, Abendveranstaltungen mit Kinderbetreuung uvm.

Foto: Evelyne Leandro

Wir suchen bereits nach Möglichkeiten, zumindest einige dieser Ideen zu verwirklichen.

Die nächste Vorbereitungsveranstaltung ist am 7. November zu den Themen Beteiligung und Nutzung öffentlicher Raum.

Kaufland soll bleiben

Dunja Berndt beim Sammeln von Unterschriften
Foto: Angelika Schön

Am 06.10. haben wir direkt vor Kaufland Unterschriften gegen den Abriss des Gebäudes gesammelt. Rund 80 Menschen wollen auch in Zukunft dort einkaufen.

Wir werden immer wieder gefragt, WANN der Abriss erfolgen soll. In einer Presse-Notiz heißt es, der Investor wolle das Gelände ZÜGIG entwickeln. Unsere direkte diesbezügliche Frage hat er jedoch einfach nicht beantwortet. Das heißt: WIR WISSEN ES NICHT.

Eine weitere Frage lautet, was denn für das neue Gebäude geplant ist. Diese Frage hat der Investor mit: Kleingewerbe beantwortet. Darunter kann man sich alles Mögliche vorstellen, ein Hypermarkt mit kostenlosem Parkhaus ist allerdings NICHT vorgesehen.

Genau dieses Angebot ist jedoch für das Brunnenviertel so lebenswichtig: ein breites Sortiment zu erschwinglichen Preisen.

Unterschriften können werktags in der Graunstraße 28 geleistet werden. Wir brauchen mindestens 1000!

Wurzelgemüse

ein Quiz zur Einstimmung
Foto: Angelika Schön

Die Stimmung war locker und entspannt beim Kochworkshop zum Thema Wurzelgemüse des Vereins Restlos Glücklich. Julia und Ramona probierten mehrere leckere Rezepte mit den Teilnehmenden aus.

Am Ende wurde tatsächlich alles aufgegessen. Alle enteilten wohlgenährt und zufrieden.

das waren einige der Zutaten
Foto: Dunja Berndt

Eventuell gibt es in diesem Jahr noch einen Workshop in den Räumlichkeiten des Brunnenviertel e.V. Wir weisen rechtzeitig darauf hin. Die Teilnahme ist kostenlos.

Kochen im Herbst

Foto: Joris Felix Patzschke

Lila Möhren, Rote Bete und gelbe Rüben erfreuen uns nicht nur mit ihren intensiven Farben, sondern auch mit ihrem abwechslungsreichen und gern süßlichen  Geschmack. Gerade in den kälteren Jahreszeiten, wenn andere Gemüsesorten schon lange keine Saison mehr haben, ist Wurzelgemüse DIE leckere und gesunde Zutat, zu der du regelmäßig greifen solltest.  

 Da allerlei Wurzelgemüsesorten auch in großer Menge in Deutschland angebaut werden, sind sie die Klimastars im Herbst und Winter. Denn über eine regionale und saisonale Gemüseküche freut sich nicht nur dein Gaumen und deine Gesundheit. Auch das Klima ist dank der kurzen Transportwege so richtig glücklich.  

In unserem Kochworkshop zeigen wir dir, wie du der grauen Jahreszeit mit knallig leckerem Wurzelgemüse trotzen kannst. Lass uns zusammen glückliche Stunden in der Küche verbringen und leckere Rezepte entdecken, kochen und gemeinsam probieren.  

Mach mit und nimm eine Handvoll leckerer Ideen & Tipps mit nach Hause, die dich den ganzen Winter über begleiten werden! 

Der nächste Koch-Workshop mit Restlos Glücklich e.V. findet statt

am Donnerstag, den 06. Oktober 2022

von 15:00 bis 18:00 Uhr

in den Räumlichkeiten des Brunnenviertel e.V.
in der Graunstraße 28

MITMACHEN ist kostenlos! 

Die Teilnehmeranzahl ist jedoch begrenzt, deshalb freuen wir uns über deine Anmeldung unter: unsere.kueche [at] restlos-gluecklich.berlin 

Bitte beachte bei deiner Teilnahme die aktuell geltenden Hygiene- und Abstandsregeln.

Putztag Gleim-Oase

Foto: Julia Schonlau

Am Nachmittag vom 16.09. wurde im Rahmen des World Cleanup Day zum ersten Mal auf der Gleim-Oase Müll gesammelt. Melanie von der veranstaltenden Organisation Wir Berlin war vor Ort und brachte Taschen-Aschenbecher mit, die als Geschenke an die aktiven Raucher:innen verteilt wurden.

Eine Studierenden-Gruppe aus Mexiko hatte sich online registriert und brachte viel gute Laune mit. Eine russisch sprechende Gruppe hatte einen eigenen Dolmetscher dabei.

Melanie und Dunja
Foto: Julia Schonlau

Alle Akteur:innen wurden mit neonfarbener Weste, hochwertigen Handschuhen und Greifzange ausgestattet. Die Materialien wurden vorher rechtzeitig von der BSR angeliefert.

Als Dankeschön konnten sich alle Akteur:innen eine insektenfreundliche Samentüte (Wildblumen und -kräuter) aussuchen.

Foto: Julia Schonlau

Da die Gleime bereits nach einer Stunde blitzeblank geputzt war, zogen einige fleißige Helfer:innen sogar noch weiter zum Vinetaplatz, um dort weiter zu sammeln.

Der Müll wurde von der BSR ordnungsgemäß entsorgt. Das nennen wir echte Teamarbeit.

Foto: Julia Schonlau

Wir danken allen Helfer:innen und freuen uns aufs nächste Jahr!

WCD auf der Gleim-Oase

World Cleanup Day am FREITAG, den 16.09. auf der Gleim-Oase

Auf unserem Planeten gibt es mehr Plastik als Lebewesen. Jeden Tag wird tonnenweise Müll produziert. Die Corona-Pandemie hat vielerorts das Problem noch verschlimmert.

Auch auf der Gleim-Oase sammelt sich Müll aus sorglos weggeworfenen Kippen, Kronkorken und Pappbechern.

Uns lässt das nicht kalt, wir werden aktiv, um zumindest lokal gegen das weltweite Müll-Problem zu kämpfen.

Seit 2018 gibt es den globalen Aktionstag WORLD CLEANUP DAY, um gemeinsam mit Millionen Engagierten weltweit ein eindrucksvolles Zeichen gegen die Vermüllung unseres Planeten zu setzen. Es geht darum, global zu denken und lokal zu agieren.

Material wird von der BSR bereitgestellt. Der gesammelte Müll wird von ihr fachgerecht entsorgt.

Foto: Julia Schonlau

Mitmachen macht übrigens Spaß!

Freitag, den 16. September von 14 bis 16 Uhr

SEI DABEI UND MACH MIT !!

Kiezfest 2022

Schüler:innen der Musikschule bereichern das abwechslungsreiche Musikprogramm
Foto: Evelyne Leandro
die essbare Straße passt gut zum Thema Klima/ Umwelt
Foto: Evelyne Leandro
Weltacker nimmt wieder mit dem Umwelt-Quiz teil
Foto: Angelika Schön
die ersten der über 100 gesammelten Unterschriften gegen den Abriss des Kaufland-Gebäudes
Foto: Evelyne Leandro

Bei strahlendem Sonnenschein fand das diesjährige Anwohnerfest am Vinetaplatz statt. Ein breit gefächertes Angebot lud zum Ausprobieren, Kennenlernen und Vernetzen ein.

Mehrere Politiker:innen beehrten uns mit ihrer Anwesenheit:
Dr. Almut Neumann, Laura Neugebauer und Tobias Schulz kamen kurz vorbei.
Melis Yeter, die Referentin von Ephraim Gothe, fühlte sich sichtlich wohl auf dem Fest.

WIR DANKEN ALLEN FLEISSIGEN HELFER:INNEN.
Alle Beteiligten machten einen zufriedenen Eindruck.

Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen