Wissensbörse August-Oktober

Am letzten Dienstag hat Sarah Luisa Pinto de Carvalho dem Publikum in einem professionellen und fundierten Vortrag nicht nur die facettenreiche Arbeit des Projekts 2000m2 vorgestellt, sondern darüber hinaus auch die äußerst komplexen Zusammenhänge der globalen Landwirtschaft entschlüsselnd erläutert und den Einfluss des Fleischkonsums auf den persönlichen individuellen Weltacker erklärt und die Gäste zum Nachdenken gebracht. Unter anderem wurde dabei deutlich, dass eine sehr große Menge an Ressourcen weltweit bei der Herstellung von Tierproduktion verbraucht wird und die aktuelle Tendenz zum Kauf des billigsten Fleischs aus der Massentierhaltung den Ressourcenverbrauch noch vergrößert.
Eine anwachsende Weltbevölkerung vor Augen, lohnt es sich, über den Verbrauch des Einzelnen bei der alltäglichen Kaufentscheidung nachzudenken. Führt ein vernünftiger Weg vielleicht zurück zum Sonntagsbraten?

Dieser Vortrag stellt den Auftakt einer Reihe zum Thema Nachhaltigkeit und Ressourceneinsparung dar. Wir weisen alle Interessent*innen gern auf die kommenden Termine dieses Themenbereichs hin:

Wer Interesse hat, kann sich beispielsweise gern im September den Mauergärtnern anschließen, beim Besuch des Weltackers nebst Führung. Bei Interesse einfach melden bei: info(at)mauergarten.net. Falls dieses Datum dem einen oder der anderen nicht passt, können wir auch einen weiteren Termin im Oktober finden.

Am 17. Oktober hält Frau Wanda vom Umwelt- und Naturschutzamt Berlin-Mitte von 11-12 Uhr einen Vortrag zum Thema „Stromverbrauch“ in der Graunstr. 28 (Freizeiteck)

Bis hierin erstmal,
Ihre und Eure Wissensbörse des Brunnenviertel e. V.