Zweite Runde Doppelkopf

(Mit Doppelkopf meinen wir nicht das Kartenspiel – Erklärung siehe unten.) Nach dem Erfolg des Auftakts präsentieren wir stolz die zweite Runde unseres Doppelkopfes. Unsere Gäste sind dieses Mal:

Christian Degel
Lyriker Christian Degel kommt zum zweiten Doppelkopf des Brunnenviertel e.V.

Christian Degel
Christian stellt Gedichte aus seinem in Kürze erscheinenden Lyrikband „Spiegel“ vor. Die Poesie bietet ihm die Möglichkeit, das Verhältnis zwischen Natur, Mensch und Sprache zu erkunden und tiefgreifende spirituelle Erfahrungen auszudrücken. Sie ist eine Einladung zum Innehalten und Genauer-Hinsehen.

Wir zeigen den Kurzfilm „18 Minuten“.


Rahim Shirmahd
Im August 1987 wird der iranische Flüchtling Kiomars Javadi vor den Augen mehrerer herumstehender Menschen von Supermarktangestellten 18 Minuten lang zu Tode gewürgt. Durch Augenzeugenberichte, Reaktionen der Bevölkerung und Gerichtsprotokolle rekonstruiert der Filmemacher nicht nur den Tathergang selbst, sondern beleuchtet auch die deutschen Verhältnisse zu dieser Zeit. Der vor fast 30 Jahren entstandene 18-minütige Film hat angesichts des heutigen gesellschaftlichen Klimas nichts an Aktualität verloren.

Termin

Zuhören und mitreden beim Doppelkopf kann jede/r am 17. März (Mittwoch) um
18 Uhr.

Corona-modern laden wir virtuell per ZOOM ein. Technische Voraussetzung ist ein Computer oder ein Smartphone. Zugangsdaten verschicken wir, bitte anmelden: verein[at]brunnenviertel.de oder 030 48 47 19 33.

Wer Starthilfe für ZOOM braucht, kann sich bei der PC-/ Smartphone-Sprechstunde anmelden, die montags und freitags jeweils von 13 h bis 16 h stattfindet.

Wir freuen uns auf euch!

Was ist Doppelkopf?

Wir wissen, Doppelkopf ist ein Kartenspiel. Wir hingegen verstehen darunter eine Veranstaltung, bei der zwei Protagonisten ihr Hobby oder ihr Wissen den anderen Gästen vorstellen. Die zwei können vorlesen, vortragen, vorstellen, zeigen, präsentieren, erklären. Das Publikum soll Fragen stellen, diskutieren.

Unsere erste Doppelkopf-Veranstaltung am 17. Februar war ein voller Erfolg. Hartmuts tolle Fotos fanden großen Anklang, insbesondere der Papageientaucher, aber auch die einheimischen Vogelarten. Die Mandalas von Tatiane waren tatsächlich überwältigend. Schade, dass momentan keine Workshops mit ihrer papierlosen Kunst stattfinden dürfen.

Fragen?

Bei Fragen fragen. Unter verein[at]brunnenviertel.de schreiben oder die 030 48 47 19 33 anrufen.