Garten-Speeddating am 13. Mai

Baumscheibe
Symbolbild für einen Minigarten in der Stadt. Foto: Andrei Schnell

Wir haben ein Garten-Speeddating zu bieten. Was ist Garten-Speeddating? Während unseres Rundgangs am 13. Mai stellen wir euch Gärten vor, die trotz des aufkommenden Frühlings leider noch single sind, dies aber nicht länger bleiben möchten. Wenn ihr einen Garten spannend findet, könnt ihr direkt vor Ort – oder nach dem Rundgang – die Patenschaft für diesen übernehmen. Ein Garten kann eine Minifläche, eine Schale, ein Hochbeet oder eine Baumscheibe sein.

Am 13.05.2023 um 11:00 Uhr treffen wir uns in der Graunstr. 28 für einen Rundgang, bei dem wir euch die wunderbaren Gärten des Brunnenviertels zeigen wollen.

Das Event organisieren wir vom Bunnenviertel e.V. für euch, die Freund*innen des Urban Gardenings.

Haben wir Eure Neugier geweckt? Dann kommt vorbei.

P.S. Natürlich ist der Bolli, unser kleines Wägelchen, auch wieder mit von der Partie.

Strass, diese Smartphone-Tasche

Nähe deine eigene Smartphone-Tasche…

… und gestalte sie individuell mit Strass.

Am Sonnabend, den 13. Mai, laden wir dich herzlich ein zum Workshop mit fachkundiger Unterstützung durch Cora Lie. Der eine oder andere kennt sie von unserem Näh-Café am Dienstag. Die freiberufliche Modedesignerin und Schneiderin sagt: „Durch Upcycling, Reparatur und Umgestaltung der Textilien lassen sich immer wieder neue Lieblingsstücke erschaffen.“

Von 14 – 17 Uhr kannst du in unserem Laden in der Graunstraße 28 kreativ werden. Die Nähmaschinen stehen bereit! Und Strass auch.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Melde dich bitte bis zum 10. Mai verbindlich an unter verein[at]brunnenviertel.de.

Wir freuen uns auf dich!

Der Sprühling kommt

Sprühaktion am 3. Mai. Foto: Andrei Schnell

Veronika, der Lenz ist da. Die Sonne scheint, die Swinemünder Promenade lädt zum Lustwandeln – naja, beinahe. Wären da nicht die Autos, die dort durchfahren, obwohl das Schild mit der amtlichen Nummer 240 anzeigt: Gemeinsamer Fuß- und Radweg. Und auch manche Radfahrer vergessen, dass auf einem solchen Weg für sie höhere Sorgfaltspflichten bestehen als für Fußgänger. Maienzeit war für uns also Zeit für den Sprühling.

Ein paar Dosen Sprühkreiden haben wir am 3. Mai eingepackt, einen Tisch mit Kaffee aufgebaut und unsere Schablonen hatten wir dabei. Wir hatten bereits vor Monaten ein paar Sprühaktionen auf der Swinemünder Straße durchgeführt und sind deshalb ausgestattet. Der Kaffee war für alle Durchreisenden gedacht, die mit uns plaudern wollten. Oder diskutieren. Nicht alle, finden’s gut, wenn wir uns dafür einsetzen, dass der Fuß- und Radweg als solcher genutzt wird. Ein Autofahrer wendete, als er uns sah. Ein anderer Radler hielt an, um zu kritisieren. Wieder ein anderer lieh sich eine Kreidedose, um mittels einer Schablone ein Zeichen auf den Asphalt zu setzen.

In letzter Zeit hat der Bezirk Reparaturen des Belags mit Asphalt vorgenommen. Dadurch entsteht immer stärker der Eindruck, die Swinemünder Promenade sei eine normale Straße. Das Foto der Verkehrszeichen zeigt, dem ist nicht so. Nur Taxis, am Vormittags auch Lieferverkehr und Nutzer von Garagen dürfen fahren. Das heißt, alle anderen dürfen nicht fahren. Wir sind froh, dass in den 1980er Jahren die Entscheidung für ein entspanntes Brunnenviertel fiel. Diese Stimmung wollen wir erhalten. Auch wenn der Parkdruck steigt, auch wenn die Bequemlichkeit („nur schnell was ausladen“) verführerisch ist, auch wenn es für eilige Radler noch keinen Radweg auf der Brunnenstraße gibt.

Du willst uns unterstützen und bei der nächsten Sprühaktion dabei sein? Melde dich!

Pflanzentausch am 1. April

Kein Witz. Am Sonnabend, 1. April, veranstalten wir um 11 Uhr am Vinetaplatz einen Pflanzen- und Saatgut-Tausch.

Habt Ihr Pflanzen, Ableger oder Saatgut, die Ihr gerne abgeben oder tauschen würdet? Oder möchtet Ihr einfach mal das Angebot eurer Nachbarinnen und Nachbarn anschauen, um euch inspirieren zu lassen oder möchtet Ihr einfach den Kontakt suchen? 

Dann kommt gerne vorbei.

Wir freuen uns auf euch!

Euer Brunnenviertel e.V.

Süßer Duft in unseren Räumen

Süßwarenseminar in unseren Vereinsräumen. Foto: Andrei Schnell

Unseren Vereinsraum überlassen wir gern für nicht-kommerzielle Nutzung. Am zurückliegenden Wochenende hat die Bürgerredaktion des Kiezmagazins brunnen, von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht. Die Zeitungsschreiber versüßten sich den Sonnabend mit einem Pralinenworkshop – ähm, Süßwarenseminar. Der Unterschied ist wohl wichtig, wie der Kursleiter erklärte.

Wollt ihr euch treffen, einen Kurs ohne geschäftliche Absicht abhalten, eine Sitzung abhalten oder braucht mal eine Kaffeestunde unter Gleichgesinnten? Ruft uns an.

2022 war nicht nur Corona

Wisst ihr noch, wie es war, als Corona war? Als sich viele Gedanken nur um dieses Thema drehten? Dabei war 2022 auch ein Jahr, in dem das Meiste geschafft war und wir wieder loslegen konnten. Wir haben unsere alten Fotos herausgesucht und erinnern uns:

Kiezfest am 4. September

Gern blicken zurück auf das Kiezfest am 4. September. Es gab viel Musik von klassisch bis Rock.

Auf dem Vinetaplatz hatten wir über 20 Stände. Thematischer Schwerpunkt der Stände war Nachhaltigkeit. Zusätzlich war der Kinderflohmarkt mit 25 Ständen dabei.

Weil der Tag so schön war, hier noch ein paar Fotos:

Cleanup-Day

Eine tolle Überraschung erlebeten wir am 16. September zum World Cleanup Day. Wir wollten lediglich die Gleim-Oase putzen. Doch die erwies sich für die große Gruppe der Helfer als viel zu klein. Im nu waren wir fertig.

Unterschriftensammlung Kaufland

Bis zu 700 Unterschriften kamen zusammen bei der Unterschriften-Aktion zum Erhalt des Kauflands. Es gibt Pläne zum Abriss des Gebäudes. Auch wenn dieser nicht gleich morgen ansteht, wollen wir den Erhalt des Bauwerks, das erst wenige Jahre alt ist.

Partnerschaft der Brunnenviertel

Wir kamen in Kontakt mit dem Brunnenviertel im Wiener Bezirk Ottakring. Obmann Kai Senn besuchte uns in der Graunstraße. Wir wollen versuchen, eine Stadtteilpartnerschaft auf die Beine zu stellen.

Viele tolle Workshops mit Restlos Glücklich

Unsere Räume öffneten wir für Workshops, bei denen die Initiative Restlos Glücklich kochte und dabei zeigte, wie man es schafft, nichts wegzuwerfen. Viele der Kurse waren für Gäste online zugänglich – da waren wir näher dran.

Auf dem Weg zum Bürgerforum

Das Quartiersmanagement Brunnenstraße finanziert unser Projekt „fürs Brunnenviertel“. In diesem organisieren wir Aktionstage, wollen Bürgerbeteiligung stärken und sind auf dem Weg zu einem Bürgerforum, das in diesem Herbst stattfinden soll.

BruGa

Die Brunnenviertel Gartenschau (BruGa) ist uns ans Herz gewachsen. Es gibt so viele Stadtgärtner in unserem Viertel – es ist einfach grünschön.

Gemeinschaft

Wer spielt, lebt frohgemuter. Kommt gern zu unserem Spielenachmittagen! 2022 ging es nach so vielen Monaten Verzicht wieder los.

Kleider-Cycling

Es gibt das Recycling und das Upcycling und manchmal hilft eben einfach Cycling – der Tausch. Unsere Kleidertausch-Stange funktioniert nach dem Motto: Nimm mit, was dir gefällt.

Kiezspaziergang und Kiezgespräch

Info: Zum Monatsende und kurz vor der Wahl am 12. Februar gibt es drei Aktivitäten im Brunnenviertel, auf die wir gern hinweisen:

Neujahrsspaziergang mit der Bezirksbürgermeisterin am 25. Januar

Herzliche Einladung zu unserem Neujahrsspaziergang am 25.01. mit Stefanie Remlinger, Laura Neugebauer, und Katja Zimmermann von den Grünen.

Wir wollen um 15 Uhr am Kaufland am Gesundbrunnen starten und dann gemeinsam den Kiez erkunden.

Der Abschluss findet gegen 16.30 Uhr im Laden des Brunnenviertel e.V. in der Graunstraße 28 statt.

Wir vom Brunnenviertel e.V. haben eine Unterschriftenliste zum Erhalt des Kauflands gestartet.

Kiezspaziergang mit Tobias Schulze am 28.01.

Unter dem Motto „Wo steckt die Hausverwaltung?“ laden der mietenpolitische Sprecher der Linken, Niklas Schenker, und Tobias Schulze zum Spaziergang am Sonnabend, den 28.01. um 11 Uhr ein. Treffpunkt: U Voltastraße (Ausgang Nord).

Kiezgespräche mit Ephraim Gothe auf eine Tasse Tee am 30.01.

Kiezgespräch – auf eine Tasse Tee mit der Nachbarschaft, der Stadtteilkoordination, Bezirksstadtrat Herrn Gothe. Dazu lädt unser Kooperationspartner Olof-Palme-Zentrum (OPZ) ein.

Wir sehen uns am Montag 30. Januar im Saal des OPZ, Demminer Straße 28 von 18:30 bis 20:00 Uhr.

Tauscht um eure Kleider

Sie wird bereits rege genutzt: unsere Kleider-Tausch-Stange. Seit ein paar Wochen können in unserem Vereinsrraum in der Graunstraße 28 Kleider getauscht werden. Prinzip: Jeder bringt etwas mit, jeder nimmt etwas mit. Konkret: bitte keine Kleiderspenden.

Die Idee ist einfach: Jeden Tag werden Unmengen Textilien weggeworfen wie der sprichwörtliche To-Go-Becher. Billig gekauft, kurz getragen und ab in den Müll. Das muss nicht sein. Wer gut erhaltene Textilien von Bluse bis Hose hat, kann diese bei uns abgeben und dafür etwas mitnehmen. Wer nur etwas mitnehmen will, ist gern gesehen. Wer nur etwas bringen will, ist nicht so gern gesehen. Wir wollen einen Tausch-Stange, nicht eine Abgabestelle anbieten.

Wir haben jetzt zum Jahresbeginn feste Öffnungszeiten beschlossen. Ihr könnt Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 14 bis 18 Uhr bei uns vorbeischauen.

Kleidertausch

Bürgerredaktion zu Gast

Meine Güte, wie lange ist es her, dass die Bürgerredaktion sich in unserem Vereinsraum traf. Es ist als ob Corona uns einen tiefen Winterschlaf beschert hat und wir uns wieder langsam recken und strecken. Wir haben uns sehr gefreut, wieder einmal Gastgeber sein zu können.

Ihr wollt mehr über das Heft erfahren? Dann schaut einmal auf brunnenmagazin.wordpress.com!

Übrigens: Wir geben unseren Raum für nicht-kommerzielle Aktivitäten immer gern kostenlos her. Fotos, damit du dir den Raum besser vorstellen kannst, findest du hier.

Dein Stadtteilverein bist du

Unsere Mitgliederversammlung am 5. Dezember verlief dann doch anders als erwartet. Nicht endlose Rechenschaftsberichte standen auf der Tagesordnung, sondern die Frage: Was machst du für deinen Stadtteilverein Brunnenviertel?

Mitgliederversammlung mal anders. Wer macht was? Statt Rechenschaft. Foto: E. Leandro

Gefunden hat sich ein Mitglied, dass für den Verein in den Quartiersrat gehen wird. Herzlichen Dank. Wer nachlesen will, was für ein Rat das ist, klickt auf das Wörtchen hier.

Ein Mitglied hat sich bereit erklärt, technische Hilfeleistung beim E-Mail-Postfach zu leisten.

Und so weiter und so weiter – aber leider nicht: und so fort. Es fehlen weiterhin viele Schultern, auf die sich die Vereinsarbeit verteilen lässt. Wer den Brunnenviertel e.V. durch seine Mitarbeit zu seinem Stadtteilverein machen möchte, ist stets herzlich willkommen.

Wichtig für die Öffentlichkeit: Angelika Schön ist nicht mehr Vorstand und spricht damit nicht mehr für uns. Sie ist aus dem Verein ausgetreten. Für den kräftigen Schub, den sie uns gegeben hat, danken wir ehrlich. Ebenfalls nicht mehr im Vorstand ist Lasse Dienes. Er bleibt dem Verein aber mit seiner Tatkraft erhalten. Vielen Dank.

Erfreulich, dass im letzten Jahr einige neue Mitglieder zu uns gefunden haben. Es wird spannend, mit welchen Themen sich die Neuen einbringen werden. Blick in die Glaskugel: der aktuelle Vorstand wird nicht ewig weitermachen 😉 .

Am Ende der Versammlung gab es warmen und alkoholfreien Punsch. Plauderrunde musste auch sein. Sonst wäre das alles viel zu bierernst.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen